Am Freitag, dem 23. März 2018 fand im Rüsthaus St. Ilgen die 104. Wehrversammlung statt. Kommandant HBI Daniel Krenn konnte zahlreiche Ehrengäste, darunter den neu gewählten Landesfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter Reinhard Leichtfried, Bürgermeister Günther Wagner, Vizebürgermeisterin Margit Peßl, ABI Mag. Gilbert Krenn (FF Etmißl) und HBI Lukas Ebner (FF Thörl) willkommen heißen.

Nach den Begrüßungsworten berichteten die Fachwarte über die Tätigkeiten des abgelaufenen Jahres. Befördert wurden Robert Schwarzl (Brandmeister) und Michael Allmer (Oberlöschmeister). (Jahresbericht 2017)

Der ehemaligen Bürgermeisterin von St. Ilgen und jetzigen Vizebürgermeisterin von Thörl, Frau Margit Peßl, wurde die Florianiplakette in Bronze durch LBDS Reinhard Leichtfried überreicht. Herzliche Gratulation. Ein kleines Präsent erhielt EHBI Karl Allmer anlässlich seines 70. Geburtstages.

Flickr_albumid=72157694835953775

 

Neue Einsatzhelme für die Feuerwehr St. Ilgen. Bürgermeister Günther Wagner und Vizebürgermeisterin Margit Peßl übergaben bei der Ausschusssitzung am 7. Februar im Beisein von Oswald Feiertag (Rosenbauer) den Kameraden der FF St. Ilgen die 26 neuen Helme. Herzlichen Dank.

Flickr_albumid=72157694835885665

Seit 2012 wartete bei der Hochschwabtrophy ein attraktiver Preis auf die Wettkampfgruppen. Bei Unterbietung der magische "30 sec Marke" wartete eine Wanderung auf den Namensgeber unseres Wettkampfs den 2277 Meter hohen Hochschwab inkl. Verpflegung, Übernächtigung usw. Nachdem im Jahr 2012 und 2014 keine Wettkampfgruppe dies gelang unterbot bei der Hochschwabtrophy 2016 die Wettkampfgruppe der Feuerwehr Trattenbach aus Niederösterreich mit 29.45 sec diese Zeit. Am vergangenen Wochenende wurde nun von der FF Trattenbach der Preis eingelöst. Nach einem ausgiebigen Frühstück im Rüsthaus der FF St. Ilgen (gespendet von Edi Ebner, Danke) ging es bei noch dichtem Nebel über das "G´Hackte" auf den Hochschwab wo uns tolles Bergwetter erwartete. Zurück ging es über die Hundsböden zur Häuslalm und über die Schafmauer zur Hainzleralm wo wir bestens verpflegt wurden. Insgesamt legten wir knapp 17 Kilometer und 1600 Höhenmeter zurück.

Flickr_albumid=72157661046688518

 

Seit der 16. Vereinsmeisterschaft (2014) ist durch die Gemeindezusammenlegung auch die Feuerwehr St. Ilgen bei der "Thörler Stocksportvereinsmeisterschaft" teilnahmeberechtigt und konnte bei ihrer vierten Teilnahme bereits den zweiten Sieg erringen. 33 Moarschaften (198 Schützen) machten mit, den Sieg holte sich die Feuerwehr St. Ilgen mit Karl Allmer, Willfried Krenn, Markus Wöls, Willibald Karacsony, Richard Lanzinger und Johann Nickas. Zweiter wurde das Team "Hubinger" vor der Mannschaft "Pro-Ge". Den vierten Rang belegte "ÖKB Thörl" und das reine Damenteam "die Bäuerinnen" wurde fünfte.

Flickr_albumid=72157665433386608

Villach stand vom 9. bis 16 Juli ganz im Zeichen der Internationalen Feuerwehr-Olympiade. Unter dem Motto „Villach brennt“ fanden die internationalen Feuerwehrwettbewerbe statt. 2500 Feuerwehrleute aus 27 Nationen - darunter 700 Jugendliche - nahmen in 234 Mannschaften in verschiedenen Disziplinen teil. Ausgetragen wurden die Bewerbe im Stadion Lind und in der Villacher Altstadt. Rund 25.000 Zuschauer sahen sich dieses Spektakel an. Die Bewerbe reichen von Löschangriff über Hindernislauf bis zu Hakenleitersteigen mitten in Villach.

Auch ein Team der Freiwilligen Feuerwehr St. Ilgen war von Freitag bis Sonntag vor Ort um sich von den tollen Leistungen der Sportler zu überzeugen. Wir gratulieren allen Mannschaften zu ihren beachtlichen Leistungen, besonders dem steirischen Vertreter St. Njkolai (mit unserem ehemaligen Feuerwehrmitglied Martin Schröcker) sowie den oftmaligen Hochschwabtrophy-Teilnehmern Au0ervilgraten, Pellendorf, Stillfüssing und Zillingtal.

Flickr_albumid=72157683633504704