Nach der Begrüßung durch den Präsidenten des ÖBFV und der Bewerbseröffnung um 8:00 Uhr besuchte die Bewerbsgruppe der FF St. Ilgen und unsere Fans das Stadion und Veranstaltungsgelände bevor es um 17:30 Uhr im 36. Druchgang zum Bewerb ging. Leider lief es trotz einer relativ guten Auslosung für uns nicht so gut wie geplant. Beim Löschangriff wurden einige Sekunden verschenkt, der Schlauchtruppführer überhörte wegen des doch sehr hohen Lärmpegels im Stadion den Befehl "2. Rohr Wasser marsch". Zudem kassierten wir 10 Fehlerpunkte. Die Kupplungen der C-Schläuche des Angriffstrupps sind im Schlauchträger des Angriffstruppmanns hängen geblieben, wodurch die Kupplung des sonst perfekt ausgelegten Druckschlauches in der Luft hing. [Video]

Die Siegerzeit von der FF St. Martin im Mühlkreis in Bronze A war mit 29,01 Sekunden Weltbestzeit aber leider kein offizieller Weltrekord, da der Bundesbewerb kein internationaler Feuerwehrwettkampf ist. [Video]

Löschangriff unserer Gruppe in Silber B

{gallery}beitraege/bundesleistungsbewerb-linz-2012-tag-2,crop=1,crop_factor=50,ratio=0,thumbs=0{/gallery}

zum Anfang
Template by JoomlaShine