Der 12.Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Kapfenberg ist geschlagen – die Sieger stehen fest. St. Martin im Mühlkreis (Oberösterreich) war – wie vor vier Jahren in Linz – auch 2016 in Kapfenberg einfach unschlagbar. Mit einer fulminanten Zeit von 28,42 Sekunden beim Löschangriff in der Königsdisziplin „Bronze A“ kürten sich zum „Bundes-Champion 2016“. Auch in der Klasse „Silber A“ ging St. Martin als Bundessieger vom Platz. 363 Bewerbsgruppen waren am Start 331 Gruppen kamen aus den Bundesländern Österreichs, 32 Gruppen reisen aus dem benachbarten Ausland (Deutschland, Kroatien, Luxemburg, Slowakei, Italien, Slowenien, Tschechien, Ungarn) an. Ein großes Lob an die durchführenden Wehren für die mustergültige Abwicklung des Bundesleistungsbewerbes 2016.

Erstmals seit 1998 war keine Gruppe aus St. Ilgen beim Bundesleistungsbewerb dabei. Die letzte Gruppe ging nach dem Bundesleistungsbewerb 2012 in den "Ruhestand". Trotzdem hatten wir in den Tagen vor dem Bewerb einiges zu tun. So nutzten zahlreiche Gruppen das "Hochschwabtrophy Stadion" für ihr Abschlusstraining. Als Gäste in St. Ilgen durften wir begrüßen: Langenbach und Nieder-Bessingen (Damen und Herren) aus Deutschland, Königschlag, Oberdambach,  Schmiedgassen 1+2 aus Oberösterreich, aus Tirol Außervillgraten und Abfaltersbach, Pellendorf, Markersdorf und Dobermannsdorf aus Niederösterreich sowie die Steirischen Vertreter Reichendorf, Auersbach und Kleinfrannach. [Ergebnisliste]

Flickr_albumid=72157673639128286

Da 2016 der Bereichsleistungsbewerb der Bereiche Bruck/Mur und Leoben in unserem Abschnitt stattfand, entschloss sich die "alte Wettkampfgruppe" kurzfristig daran teilzunehmen. Aus Personalmangel musste LM Sarah Peßl (Danke) einspringen.

In Bronze erreichten wir mit 43 Sekunden eine ansprechende Zeit, leider verhinderte ein offener Sauger die Teilnahme am Parallelbewerb. Besser lief es im Silberbewerb wo wir im Grunddurchgang die schnellste Zeit aller Gruppen erzielten. Dazu kam noch der Sieg im abschließenden Silber-Parallelbewerb. Gratulation auch an die Kameraden der FF Aflenz für den hervorragend organisierten Bewerb. (Videos)

Beim zeitgleich stattgefundenen Bereichsverbandstag wurde an BM Johann Nickas und LM Mafred Schwarzl die 50 Jahre Medaille der Steirischen Landesregierung verliehen.

Flickr_albumid=72157669145394082

Landesleistungsbewerb in Stainz

Am Samstag, dem 22. Juni 2013, war es soweit. Wir fuhren zum 49. Landesleistungsbewerb der Steirischen Feuerwehren nach Stainz.
In Bronze starteten wir um 8 Uhr 30 und fanden optimale Wettkampfbedingungen vor. Nach einem recht guten Durchgang passierte leider doch ein kleines Missgeschick. So stoppte die Uhr erst bei bei 63,57 Sekunden. Das bedeutete den 19. Rang beim LLB 2013.
In der Disziplin Silber konnten FM Sarah Peßl und Johannes Pierer ihr begehrtes Feuerwehrleistungsabzeichen erreichen. Dort belegte die Wettkampfgruppe St. Ilgen den 13. Rang. Die FF St. Ilgen gratuliert den "Bewerbsneulingen" auf das Herzlichste zum errungenen Feuerwehrleistungsabzeichen. [Video]

{gallery}beitraege/2013/landesleistungsbewerb-in-stainz,crop=1,crop_factor=50,ratio=0,thumbs=0{/gallery}

Die Wettkampfgruppe St. Ilgen ist der Einladung der FF Schäffern zu ihren Abschiedsbewerb am Samstag, dem 14.9.2013 gefolgt. Zahlreiche Gruppen aus Niederösterreich, Burgenland und aus der Steiermark nahmen am Parallelbewerb in Bronze A und Bronze B teil.

Mit einer Zeit von 42,5 sec. fehlerfrei im Grunddurchgang konnten wir uns für das Finale der drei schnellsten "B-Gruppen" qualifizieren wo wir hinter Götzendorf den zweiten Rang (44 sec /15 Fehler) erreichten. Dritter wurde die Feuerwehr Wolfau aus dem Burgenland.

Im Anschluß an die Siegerehrung in der Festhalle Schäffern wurden alle Bewerbsgruppen zu einem Bieranstich mit Gratis Bier und Spanferkel geladen.

 Bewerb in Schäffern

{gallery}beitraege/2013/bewerb_schaeffern,crop=1,crop_factor=50,ratio=0,thumbs=0{/gallery}

Beim Bereichsleistungsbewerb der Bereiche Leoben und Bruck wurde es für unsere "Bewerbsneulinge" ernst. Doch FM Sarah Peßl, Stefan Lenger und Johannes Pierer konnten mit einer souveränen Leistung ihr Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in Bronze erringen.

Sehr stark beim Bereichsleistungsbewerb zeigten sich auch die anderen Feuerwehren unseres Abschnittes. Mit Aflenz Kurort, Etmißl, St. Ilgen und Thörl (2 Gruppen) waren gleich 4 Wehren am Start. Und auch diese Erfolge können sich sehen lassen. 

Nach der feierlichen Schlusskundgebung am Bewerbsplatz überreichte OBI Daniel Krenn im Namen der FF St. Ilgen den jungen Mitgliedern ihr soeben errungenes FLA-Bronze. Die Kameraden der FF St. Ilgen gratulieren euch auf das Herzlichste.

Ergebnisse  Bereich Bruck/Mur: 

Bronze A: 1. FF Aflenz Kurort,  2. FF Thörl-2

Bronze B: 1. FF St. Ilgen, 2. FF Thörl-1

Silber A: 2. FF Aflenz Kurort

Silber B: 1. FF St. Ilgen

Bereichsleistungsbewerb in Kraubath 

{gallery}beitraege/2013/bereichsleistungsbewerb-in-kraubath,crop=1,crop_factor=50,ratio=0,thumbs=0{/gallery}